Author Topic: 3d Modelling Programme und Formate  (Read 1623 times)

Offline devNX

  • byte
  • *
  • Posts: 2
    • View Profile
3d Modelling Programme und Formate
« on: February 18, 2011, 10:05:45 pm »
Hallo zusammen,

ich habe angefangen mit jPCT-AE ein Spiel zu programmiern. Nun habe ich ein paar Probleme mit dem Erstellen und Laden von 3D Models und Animationen. Derzeit benutze ich Milkshape 3D und exportiere im 3ds Format. Ich bin aber nicht wirklich zufrieden mit Milkshape 3D und überlege mir eine anderes Programm zu verwenden. Ich schaffe es z.B. nicht mit Milkshape 3d animationen ins 3ds format mit zu exportieren (ist das überhaupt möglich?). Darum habe ich es mit dem md2 Format versucht. Die ms3d (Milkshape 3D Projekt) Datei ist 400kb groß, nachdem ich das model ins md2 format exprtiere ist es 1,7Mb groß und ich bekomme beim laden die meldung das es zu groß sei. Dann habe ich natürlich den DeSerializer verwendet, doch die dadurch enstandene .ser datei ist 9,7Mb groß. Das finde ich alles sehr merkwürdig.

Mit welchem Format sollte ich am besten für jPCT-AE arbeiten?
Soll ich lieber gleich an anderes 3D Progarmm wie Blender oder 3dsmax benutzen?

Offline EgonOlsen

  • Administrator
  • quad
  • *****
  • Posts: 11748
    • View Profile
    • http://www.jpct.net
Re: 3d Modelling Programme und Formate
« Reply #1 on: February 18, 2011, 10:13:44 pm »
Keyframe-Animationen, wie MD2 sie nutzt, tendieren leider zu erhöhtem Platzverbrauch. Wenn die fast 10MB in der App selber kein Problem sind (etwa weil sonst nicht mehr viel Speicher benötigt wird), dann kann man die in AE durchaus laden. Man kann sie als zippen und direkt über einen ZipInputStream laden. Das klappt aber ohne kleinen Trick auch nur bis zu einer bestimmten Größe, da Android Größenbegrenzungen für verschiedene Dateitypen vorsieht. Was immer geht: Die Datei umbenennen in .mp3. Dafür gibt es scheinbar keine Begrenzung in Android. Ist zwar etwas bescheuert, hilft aber.
Wenn die Animation als solches zuviel Speicher frisst und weder die Anzahl Animationsstufen noch die Polygonanzahl verkleinert werden kann, hilft nur Ausweichen auf Skeletal Animations, z.B. mittels Bones (http://www.jpct.net/forum2/index.php/topic,1503.0.html). Das läuft auch unter jPCT-AE.
« Last Edit: February 18, 2011, 10:36:59 pm by EgonOlsen »

Offline devNX

  • byte
  • *
  • Posts: 2
    • View Profile
Re: 3d Modelling Programme und Formate
« Reply #2 on: February 18, 2011, 10:28:33 pm »
vielen dank für die schnelle antwort.

Ich verwende eine skaletal-animation und habe festgestelle das Milkshape auch ins Collada Format exportieren kann, welches Bones laden kann. Ich werde es gleich mal mit Bones ausprobieren.
Ich habe immer noch ein paar Probleme mit den vielen verschiedenen 3D Formaten, aber langsam steige ich dahinter.