Author Topic: Tutorials  (Read 15953 times)

Offline EgonOlsen

  • Administrator
  • quad
  • *****
  • Posts: 11749
    • View Profile
    • http://www.jpct.net
Tutorials
« Reply #15 on: December 16, 2003, 02:53:54 pm »
Quote from: "Dryyden"
ich nochmal:

funktioniert bump-mapping unter opengl nicht?...bei mir will er das nicht richtig anzeigen...bzw: gar nicht...
Nee, funktioniert dort nicht. Müsste auch irgendwo in den Docs stehen. Liegt eigentlich an Faulheit meinerseits und daran, dass das Bumpmapping moderner Chips und das des Softwarerenderers leicht anders funktionieren. Lass das mit dem Bumpmapping am besten erstmal weg oder beschränke es auf Software. Ich werde an diesem Verhalten in nächster Zeit nichts ändern..hat sich vorher noch niemals jemand drüber beschwert... :wink:

Mike

  • Guest
Tutorials
« Reply #16 on: February 27, 2004, 02:56:57 pm »
Hallo,

habe heute JPCT entdeckt und bin ziemlich begeistert, habe aber bisher wirklich NULL Ahnung von Java und ausser dem Download und dem Testen der examples hab ich noch nichts hinbekommen.

Deshalb wüsste ich gerne ob das Tutorial schon fertig ist ?

Da es im Download keine ausführbare exe gibt, frage ich mich, was ich machen muss um eine GUI oder so etwas zu erzeugen, mit der ich ein einfaches Applet erstellen könnte.

Bin für jede Hilfe dankbar, je einfacher beschrieben, desto besser, denn ich bin wirklich absoluter Newbie und habe nur wenige Erfahrungen mit html, VB6 und CAD mit Java und allem was dazugehört kenne ich mich nicht aus. Die JavaSDK 1.4.2_03 hab ich allerdings schon installiert.

Gruss und thx
Mike

Offline EgonOlsen

  • Administrator
  • quad
  • *****
  • Posts: 11749
    • View Profile
    • http://www.jpct.net
Tutorials
« Reply #17 on: February 28, 2004, 05:31:45 pm »
Mir ist nicht ganz klar, was du mit "GUI für Applets" meinst? Eine Entwicklungsumgebung für Java? Evtl. mit einem GUI-Builder drin? Falls ja, dann empfehle ich JBuilder9 in der Personal Edition. Die gibt es (kostenlos) hier:

http://www.borland.com/products/downloads/download_jbuilder.html

Du musst den JBuilder (leider recht groß) und den Schlüssel runterladen. Damit bekommst eine ,wie ich finde, nette Entwicklungsumgebung, in die man dann auch die jar-Files in jPCTs lib-Verzeichnis einbinden kann und dann kannst du damit loslegen.
Ansonten gibt es nicht Ellipse und Netbeans, aber ich persönlich kann dazu nicht viel sagen, da ich sie kaum verwendet habe.
256MB sollten es für jede dieser Umgebungen aber schon sein. Was die Tutorials angeht: Die sind nicht von mir und ich weiß nicht, wie da der Stand ist und ob da noch was passiert. Ich habe hier zwei Vorversionen davon rumliegen, aber die möchte ich nicht einfach ohne Einverständnis des Erstellers "freischalten".

Offline starscream

  • byte
  • *
  • Posts: 1
    • View Profile
Tutorials
« Reply #18 on: February 28, 2004, 09:11:17 pm »
Zum Thema IDE:
mit dem JBuilder konnte ich mich nie so recht anfreunden.
Eclipse hingegen ist der absolute Hammer!
Lag mir sofort und ist eigentlich fast selbsterklärend.

http://www.eclipse.org

Die 3.0M7 ist schon recht stabil, weist aber einige kleinere Cache-Probleme auf.
Neben dem SDK (inkl. JDT) sollte man sich noch das "Eclipse Modelling Famework" (EMF), das Grapphical Environment Framework (GEF) und den Visual Editor (VE) sowie UML2 ziehen.
Wenn man schon mal dabei ist, schadet auch das CDT (C Developer Toolkit) und das WebDAV nicht.
Desweiteren ist ein Blick auf folgende Site lohnenswert:

http://eclipse-plugins.2y.net/eclipse/index.jsp

Und hier kann man ein Subversion-Plugin finden:

http://subclipse.tigris.org/

Wer exotischere Dinge sucht, sollte sich mit einer guten Suchmaschine versuchen. Es gibt fast nichts, was es nicht als Plugin für Eclipse gibt (GrandRapid-Browser-Plugin, ClayDatabase-Plugin, HSQLDB-Plugin...).
Darüber hinaus sind De- und Installation denkbar einfach (entpacken bzw. Verzeichnis löschen) und das Produkt für diverse Betriebssysteme verfügbar.
Ich kann nur jedem empfehlen es zumindest mal auszuprobieren und nicht nach 1 Stunde aufzugeben. Bei Fragen kann ich das gerne hier im Forum beantworten.

Offline Mike

  • byte
  • *
  • Posts: 1
    • View Profile
Tutorials
« Reply #19 on: March 09, 2004, 06:14:06 pm »
ich hab mir jetzt ECLIPSE installiert und muss sagen, dass es auch für einen Newbie ganz übersichtlich ist und bisher problemlos funktioniert

Dennoch fänd ich ein kleines Step-by-Step-Tutorial wie Dryyden es schreiben wollte, sehr sinnvoll und wollte nochmal nachfragen ob Kontakt besteht und das vielleicht doch noch veröffentlicht wird.

Wenn jemand ein sehr einfaches Projekt hat - rotierender 3ds-Würfel mit Maussteuerung - oder ähnliches wär ich dankbar wenn er mir sowas zum Einarbeiten zur Verfügung stellen könnte.

Gruss und Thx